Huforthopädie
Ich über mich
Huforthopädie
Hufschuhe
Huffotos anfertigen
Hufkurse
Service & Vorsorge
Einsatzgebiete
Pferde
Preise
Interessante Links
Kontakt
Kontakt-Formular
Impressum
Sitemap

Zu meinem aktuellen Angebot gehören ab Mai 2015 folgende Hufschuhe:

 

  • Equine Fusion All Terrain und All Terrain slim
  • Easyboot Glove und Backcountry
  • Easyboot classic, Epic, new Trail, New Mac´s
  • Renegade Classic, Renegade Viper
  • Scoot Boots
  • Floating Boots
  • Swiss Galoppers

 

Kosten für Beratung und Hilfe bei der Auswahl von 2 möglichen Schuhen: 15,00€/15min


Die meisten Hufschuhe können innerhalb von 24 - 48 h beschafft werden.

Bestimmte gängige Größen und Modelle sind ab Mai 2015 vorrätig.

 

Kosten für Anfahrt:

Jeder gefahrene km 0,30 €.

Bei mehreren Interessenten in einem Stall fallen die Fahrtkosten natürlich nur 1 Mal an.

 

Wichtig: der Termin für die Anpassung und Beratung sollte nicht länger als eine Woche nach der letzten Bearbeitung durch den Hufbearbeiter/Schmied erfolgen. Ich kann Ihnen z.t. einmalig eine Bearbeitung anbieten um die richtige Grösse für Ihr Pferd zu ermitteln.

 

Sie werden sowohl bei der Auswahl des Lieferanten, als auch weiterhin bei Fragen zu den erhaltenen Schuhen, möglichen Änderungen oder spezifischen Anpassungen weiterhin von mir betreut oder bekommen Nummern von verlässlichen Unterstützern.


Ich biete diesen Service nicht nur für meine Kunden, sondern für jeden Interessenten an!


Mobil: 0170-7028011

 

 


Die Schuhe sind da - und jetzt? Step by step!    
 

  1. Dem Pferd die Schuhe zeigen, Kontakt aufnehmen lassen (auch skeptische oder ängstliche Pferde geben im wahrsten Sinne des Wortes ihr OK) – hierbei Pferd nicht anbinden, um Stress zu vermeiden.
  1. Schuhe anziehen – auch hier beim ersten Mal das Pferd nicht zu fest anbinden
  1. Richtigen Sitz der Schuhe überprüfen
  1. Hufe hochnehmen und überprüfen, ob sich die geschlossenen, gut sitzenden Schuhe am Huf drehen lassen
  1. Ist dies der Fall, nochmal den Sitz prüfen und ggf. Schließmechanismus nachstellen – drehen sich die Schuhe immer noch, sind Sie zu groß – je nach Modell Pads und/oder Inserts einlegen/einkletten
  1. Drehen sich die Schuhe nicht mehr , Pferd in Schritt und Trab führen/vorführen lassen (Manche Pferde laufen die ersten Schritte wie „ein Storch im Salat“ – dies erledigt sich aber meist nach den ersten Schritten von ganz alleine
  1. Sitzen die Schuhe immer noch gut und ein Hineingreifen oder Streifen ist ausgeschlossen, bzw. konnte nicht beobachtet werden – Pferd in Halle oder Platz in allen Tempi laufen lassen
  1. Pferd anhalten lassen – Hufe nochmals hochnehmen und Schuhe prüfen –diese dürfen sich nicht verdreht haben bzw. drehen lassen (Achtung: Sieht bei zehenenger oder –weiter Stellung manchmal verdreht aus: Dies täuscht!)
  1. Schuhe sitzen – ab ins Gelände!
  1. Nach dem ersten Galopp einen Blick nach unten werfen:

Schuhe sitzen – alles gut: Der richtige Schuh!      

Das Eingewöhnen
     

  • Die ersten Male nicht länger als eine Stunde reiten 
  • Reitzeit langsam steigern (ist ein längerer Ritt geplant: schuhfreie Zeit nach einer Stunde einbauen) 
  • Nach dem Reiten: Das Pferd sollte beim Absatteln ganz relaxed in den Schuhen stehen 
  • Schuhe am nächsten Tag wieder nutzen 
  • Steigt das Pferd von einem auf den anderen Huf - am nächsten Tag kürzer reiten oder erst am übernächsten Tag die Schuhe nutzen
    – empfindsamere Pferde im Ballenbereich zeigen diese Reaktion manchmal – während der Gewöhnungsphase etwas umsichtiger sein

Pferd zeigt Wohlbefinden – Schuh sitzt, passt, drückt und scheuert nicht – Der richtige Schuh!  

Viel Spaß beim Testen der Hufschuhe

Top
Huforthopädie Altmann | webmaster@huforthopädie-altmann.de
Google+